ZDS Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter e.V.
Adenauerallee 174 - 53113 Bonn
Tel.: (0228) 914 47 0 - Fax: (0228) 914 47 11
eMail: info@adr-web.de
ADR Deutsch
ADR English

Service 
ADR 

Zum Anzeigen von
PDF Dokumenten:

Get Adobe Reader
Allgemeines 

Aktuelles


Internationale Tagung der Rinderzüchter und Analytiker in Berlin mit großem Zuspruch 28.05.2014
ICAR Banner

Vom 15. bis 23. Mai 2014 traf die internationale Rinderzucht und Milchwirtschaft auf zwei Konferenzen in Berlin zusammen. Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter (ADR) und IDF Germany (Verband der Deutschen Milchwirtschaft) waren Gastgeber der ICAR/Interbull-Tagung und der IDF/ISO Analytischen Woche. Diese international bedeutenden Konferenzen fanden mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) statt.

 

mehr dazu

Jetzt aktiv werden und gemeinsam eine Expertenmeinung bilden! 27.05.2014

Liebe Rinderzüchter und -halter,

das Thema Tierwohl ist in der öffentlichen Diskussion aktueller denn je. Es wird viel über – aber wenig mit Landwirten geredet. Deswegen unterstützt die ADR folgende Umfrage im Rahmen einer Promotion und bittet Sie als Landwirt an der Umfrage teilzunehmen:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die folgende Umfrage beschäftigt sich mit der Einstellung von Landwirten zum Thema Tierwohl in der Nutztierhaltung. Unter anderem geht es um Ihre Teilnahmebereitschaft an Tierwohlprogrammen, Ihre Meinung zur Umsetzbarkeit von Tierwohlmaßnahmen und Ihre Wahrnehmung der öffentlichen Diskussion. Wir möchten Ihre Meinung zu diesen Themen wissen, um sie als Expertenmeinung in die öffentliche Diskussion  einbringen zu können.

Ich bedanke mich für Ihre Teilnahme,

Heinke Heise

Universität Göttingen

Hier geht's zur Umfrage

Erfolgreicher Besuch einer marokkanischen Delegation zum Thema „Deutsche Rinderzucht“ 15.04.2014
BMEL Förderlogo

Vom 27. März bis 1. April 2014 fand der Besuch einer marokkanischen Delegation zum Thema Deutsche Rinderzucht auf Einladung von German Livestock e. V. in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter e. V. (ADR) statt. Die Delegationsreise wurde vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gefördert, um die Bedeutung der deutschen Rinderzucht für den Nordafrikanischen Raum hervorzuheben. Die fünf Teilnehmer vertraten den nationalen marokkanischen Rinderzuchtdachverband (ANEB) sowie einzelne Firmen.

Die marokkanische Delegation erhielt einen umfassenden Überblick über die deutsche Fleckvieh-, Braunvieh- und Holsteinzucht. In diversen Vorträgen und Betriebsbesichtigungen in Bayern, Baden-Württemberg und Hessen konnten Erfahrung ausgetauscht und das hohe Niveau der Rinderhaltung in Deutschland veranschaulicht werden. Höhepunkt der Delegationsreise bildete die Teilnahme am Europäischen Braunviehkongress und der Deutschen Braunviehschau 2014.

Im Rahmen der Ende April 2014 geplanten Marokko-Reise von PSt Peter Bleser können die aufgebauten Kontakte genutzt werden, um über die weitere Zusammenarbeit im Bereich der Rinderzucht zu sprechen. Sicherlich kann auch die Eröffnung des deutsch-marokkanischen Exzellenzzentrums für eine Intensivierung der Zusammenarbeit genutzt werden.

In den letzten beiden Jahren sind die Exportzahlen für deutsche Zuchtrinder nach Marokko deutlich gesunken. Hierfür ursächlich sind unter anderem Verunsicherungen aufgrund des Auftretens des Schmallenberg-Virus (SBV) sowie zwischenzeitlich wirtschaftlich und klimatisch ungünstige Voraussetzungen in Marokko. Hierdurch sollen die Handelsbeziehungen mit Marokko wieder intensiviert werden.

Die am häufigsten eingesetzten Bullen 2013 07.03.2014

Übersicht zum Download

Die am häufigsten eingesetzten Bullen 2013

Die am häufigsten eingesetzten Bullen 2013

Erstbesamungen 2013 20.02.2014

Insgesamt stieg die Zahl der Erstbesamungen 2013 gegenüber dem Vorjahr um 0,4 %. Bei den Milch- und Zweinutzungsrassen war ein Anstieg von 0,2 % und bei den Fleischrindern sogar ein Anstieg von 6,5 % zu verzeichnen. Lediglich bei den seltenen Rassen war eine Abnahme zu beobachten. Bei den vier wichtigsten Rassen verzeichneten die Holsteins jeweils einen Anstieg, während bei den beiden vor allem im Süden verbreiteten Rassen eine Abnahme der EB registriert wurde.

Erstbesamungen 2013

ICAR/Interbull und IDF/ISO-Tagungen 13.02.2014

Die Tagungen des International Committee for Animal Recording (ICAR/Interbull) sowie die Analytische Woche der International Dairy Federation (IDF) und International Organization for Standardization (ISO) finden vom 15. bis 23. Mai 2014 in Berlin statt. Bei diesen weltweit hoch angesehenen Konferenzen werden international in der Rinderhaltung anerkannte Persönlichkeiten teilnehmen und neue, zukunftsweisende Entwicklungen auf dem Gebiet der Tiergesundheit präsentiert. Die Frühbucherrate für die Anmeldung endet am 16. Februar 2014. Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter freut sich, Sie auf der von ihr ausgerichteten und durch das BMEL geförderten Tagung begrüßen zu dürfen. Infomation zu Programm und Anmeldung unter http://www.icar2014.de/.

Deutsche Rinderzüchter mit neuer Geschäftsführerin 19.11.2013
Lind

Zum 1. Dezember 2013 übernimmt Dr. Bianca Lind die Geschäftsführung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter e. V. (ADR) mit Sitz in Bonn. Die 33-jährige Tierzüchterin arbeitet seit dem Jahr 2007 für die deutschen Zucht- und Besamungsorganisationen für Rinder und Schweine als Geschäftsführerin des Fördervereins Biotechnologieforschung e. V. (FBF), Bonn. In ihrer bisherigen Funktion war Frau Lind für die Gestaltung und Durchführung von Forschungsprojekten in Zucht und Besamung zuständig. Europaweite Anerkennung hat sie in den letzten Jahren durch ihre Fachkenntnisse im Bereich der Patente in der Tierzucht erhalten.

Frau Lind, die auf einem Milchviehbetrieb in Nordhessen aufgewachsen ist, beschäftigte sich bereits zum Ende ihres Studiums der Agrarwissenschaften in Göttingen mit der Zucht und dem Management in Spitzenbetrieben der Rinderproduktion. Im Rahmen ihrer Doktorarbeit arbeitete sie mit den Zucht- und Besamungsorganisationen der Rassen Holstein, Fleckvieh und Braunvieh zusammen, um die Gewichtung der Gesamtzuchtwerte zu überprüfen. Im Anschluss an ihre wissenschaftliche Tätigkeit führte ihr Weg nach Bonn, wo sie ihre berufliche Tätigkeit beim FBF begann.

Wechsel an der ADR-Spitze 16.10.2013
Josef Hannen

Am 14. Oktober 2013 fand in Kassel eine außerordentliche Delegiertenversammlung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter e. V. (ADR) statt. Dort wurde Herr Josef Hannen zum neuen Vorstandsvorsitzenden der ADR gewählt. Der bisherige Vorsitzende, Herr Anton Fortwengel, hatte sein Amt zur Verfügung gestellt, er wird weiterhin in seiner Funktion als Vorsitzender des Deutschen Verbandes für Leistungs- und Qualitätsprüfung (DLQ) Mitglied im ADR-Vorstand sein.

In Folge dessen hat der ADR-Geschäftsführer Herr Dr. Josef Goos um Aufhebung seines Anstellungsvertrages gebeten. Dr. Josef Goos scheidet zum 31.10.2013 bei der ADR aus.

Der neue ADR-Vorsitzende Josef Hannen stammt aus Tönisvorst im Kreis Viersen, ist Rinderhalter und bekleidet mehrere Ehrenämter. Unter anderem ist er seit 2002 Vorstandsvorsitzender der Rinder Union West eG. Im Förderverein für Biotechnologieforschung e.V. (FBF) ist er ebenfalls 1. Vorsitzender, und er ist Mitglied des Vorstandes bei Vereinigte Informationssysteme Tierhaltung w. V. (vit).

Er dankte seinem Vorgänger und dem ausgeschiedenen Geschäftsführer für das Engagement und die erfolgreiche Arbeit für die deutsche Rinderzucht.

ADR-Rinderproduktion Ausgabe 2013 24.07.2013

Die ADR-Rinderproduktion Ausgabe 2013 mit den Statistiken für das Jahr 2012 ist erschienen. Das Heft enthält in bewährter Form zunächst eine Überblick über die Rinderproduktion in Deutschland und der EU. Anschließend werden die Daten zur Zucht, zur künstlichen Besamung und zum Embryotransfer präsentiert. Komplettiert wird der Bericht über die Rinderproduktion mit den Angaben zur Milchleistungs- und Fleischleistungsprüfung. Für 15 € (Mitgliedsorganisationen 5 €) zzgl. Versandkosten und Mehrwertsteuer kann die neue Ausgabe bestellt werden:

Bestellschein ADR Jahresbericht 2013

Ehrenpreis des Verbandes Deutscher Rotviehzüchter e.V. (VDR) an Claus-Peter Tordsen (RSHeG) verliehen 03.06.2013

Am Abend des 3. Mai wurde vor großem internationalem Publikum im Rahmen der Verbandsschau Süderbrarup am Abend Herrn Claus-Peter Tordsen der Ehrenpreis des Verbandes Deutscher Rotviehzüchter verliehen.

mehr dazu

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
RSS
Home  ::  Impressum  ::  Copyright  ::  Haftungsausschluss

ICAR/Interbull und IDF/ISO-Tagungen 
>>>
EuroTier 2014 

Die nächste EuroTier findet vom 11. bis 14. November 2014 auf dem Messegelände Hannover statt.

>>>
Community 
The QualiVets is a subgroup of the EU-A.I.Vets, founded in the middle of the 90s for cattle and pig insemination. Particularly the quality standards for semen production, hygiene and sire husbandry are in the centre of discussion. This community was created to present and discuss news in the field of A.I.

Login >>>